Desensibilisierungsgel Für Die Dentin-Vorbehandlung

Glu/Sense™ HEMA/Glutaraldehyd-Desensibilisierungsgel reduziert oder beseitigt postoperative Sensibilitäten, indem es mit den Proteinen in den Dentintubuli reagiert und diese somit ausfüllt und versiegelt. Die tropffreie Rezeptur gewährleistet ein kontrolliertes und präzises Applizieren, da das Material dort bleibt, wo es eingebracht wurde. Die exklusive SofNeedle™ mit ihrer Schaumstoffspitze ermöglicht ein einfaches und genaues Applizieren und eine vollständige Abdeckung des Dentins. Die 35%ige HEMA/5%ige Glutaraldehyd-Gelsubstanz wirkt in Sekundenschnelle und versiegelt Sensibilitäten nach invasiver Behandlung. Das Produkt ist mit den meisten Zementen und Dentinbondings kompatibel. Auf geätztem Schmelz wirkt Glu/Sense als "Benetzer" und verhindert so das Kollabieren von Kollagenfasern.

IDEALE ANWENDUNGEN:

Packungsinhalt: 6 x 1.0ml Spritzen + 60 SofNeedle Nadelspitzen.

€90,54
Preis wird angezeigt für: 310122

Wie funktioniert GLU/SENSE™?

Das Glutaraldehyd in Glu/Sense „koaguliert Proteine“ tief in den Tubuli. Zusammen mit dem HEMA werden so die Tubuli versiegelt und Außenreize (Kälte, Druck usw.) von den Nervenenden fern gehalten.

Muss vor der Verwendung von Glu/Sense die Schmierschicht entfernt werden?

Nein. Glu/Sense wirkt mit oder ohne Entfernung der Schmierschicht. Eine Entfernung ist nur dann notwendig, wenn die anderen während des Verfahrens verwendeten Materialien (z. B. ein Bondingmittel) diese erforderlich machen.

Darf Glu/Sense auf Bereiche mit freiliegender Pulpa aufgebracht werden?

Nein, der Kontakt von Glu/Sense Desensibilisierungsgel mit Weichgewebe muss vermieden werden.

Muss der Zahn vor der Applikation getrocknet werden?

Nein, der Zahn kann vor der Applikation feucht sein. Die Trocknung des freiliegenden Dentins kann die Sensibilität fördern und sollte daher vermieden werden. Nach der Applikation von Glu/Sense sind die Tubuli versiegelt und der Zahn kann, wenn nötig, sorgfältig getrocknet werden.

Müssen bei Glu/Sense bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden?

Ja. Kontakt mit Weichgewebe ist zu vermeiden. Wenn Glu/Sense doch mit Weichgewebe in Berührung kommt, gründlich mit Wasser spülen.

Ist Lichthärten erforderlich?

Nein. Einfach 30 Sekunden lang sanft einreiben und trocknen lassen.

Kann Glu/Sense mit restaurativen Materialien verwendet werden?

Ja.

Beeinträchtigt Glu/Sense Zemente?

Nein. Das Glu/Sense Desensibilisierungsgel beeinträchtigt die derzeit auf dem Markt befindlichen Zemente nicht.

So wird Glu/Sense angewendet:

Kit mit Spritze:

1
Kappe von der Spritze entfernen und eine SofNeedle®-Applikationsspitze aufdrehen.
2
Die Spitze für den Zugang zum Anwendungsbereich nach Bedarf biegen.
3
Vor der Verwendung eine kleine Menge Flüssigkeit auf einen Block applizieren, um sicherzustellen, dass das Material gut durch die SofNeedle-Applikationsspitze fließt.
4
Nach der Verwendung die SofNeedle entfernen und entsorgen. Kappe wieder aufsetzen und die Spritze desinfizieren.

GEBRAUCHSANWEISUNG:

Glu/Sense Desensibilisierungsgel auf das Dentin des Zahns auftragen und 30 Sekunden lang sanft einmassieren. Trocknen und ggf. mit der Restauration fortfahren. Kontakt mit Weichgewebe vermeiden. Wenn Glu/Sense doch damit in Kontakt kommt, sofort mit viel Wasser spülen. (Siehe Abschnitt Warnhinweise).

Präparation:

1
Pulpaschutz wenn nötig über pulpanahe Bereiche geben.
2
Das Dentin muss nicht trocken sein, auch eine feuchte Oberfläche ist ausreichend.
3
Die Entfernung der Schmierschicht auf dem Dentin ist nicht notwendig. Wenn jedoch ein Dentin-Bondingmittel verwendet wird, das „Total-Etch“ erforderlich macht, sollte die Schmierschicht zunächst durch Ätzen entfernt werden, bevor Glu/Sense aufgetragen wird.
4
Nach dem Applizieren von Glu/Sense mit Druckluftstrahl trocknen und anschließend gründlich spülen und absaugen.
5
Jede Schicht 30 Sekunden lang durch sanftes Einreiben applizieren.
6
Glu/Sense ist mit allen restaurativen Materialien kompatibel und kann unter Kompositen, Zementen, Glasionomeren und Amalgam verwendet werden.

Bei zervikaler Sensitivität (wenn kein restauratives Material eingebracht werden soll):

1
Die Oberfläche mit Bimsstein reinigen und mit Wasser spülen.
2
Wenn der Bereich für die Reinigung mit Bimsstein zu empfindlich ist, diesen Schritt auslassen und die kleinstmögliche Menge Glu/Sense Desensibilisierungsgel in einer oder zwei Schichten auftragen. Jede Schicht 30 Sekunden lang durch sanftes Einreiben auftragen.
3
Mit sanftem Druckluftstrom gründlich trocknen, bis der Flüssigkeitsfilm verschwunden ist und die Oberfläche nicht mehr glänzt. Gründlich mit Wasser spülen.
4
Kontakt mit Weichgewebe vermeiden. Siehe Warnhinweis unten.
5
In extremen Fällen von Dentinüberempfindlichkeit kann ein Dentin-Bondingmittel oder –Lack über das mit Glu/Sense behandelte Dentin aufgetragen werden.

Vorsichtsmaßnahmen:

Der Glu/Sense Dentin-Desensibilisierer darf nur von Zahnärzten verwendet werden. Schleimhäute mit einem Kofferdam schützen. Sicherstellen, dass der Glu/Sense Dentin-Desensibilisierer nur mit dem zu behandelnden Bereich in Kontakt kommt.

Warnung:

Kontakt mit den Augen, der Haut und Weichgewebe vermeiden. Wenn Glu/Sense doch damit in Berührung kommt, sofort mit viel Wasser spülen. Anhaltender Kontakt mit Gewebe kann zu Rötungen oder Verbrennungen führen. Dann wie jede andere chemische Verbrennung behandeln. Bei Kontakt mit den Augen, sofort einen Arzt konsultieren. Nicht bei Patienten mit bekannter Empfindlichkeit auf HEMA oder Glutaraldehyd verwenden.

Just added to your wishlist:
My Wishlist
Dies haben Sie gerade Ihrem Warenkorb zugefügt:
Mein Warenkorb