Dual-Härtendes Komposit Für Den Stumpfaufbau

Encore D/C macht den Stumpfaufbau einfacher und besser. Mit Encore D/C, dem dualhärtenden Stumpfaufbaumaterial können Sie z.B. nur den koronalen Stumpf aufbauen, oder auch einen Kompositstift und Stumpf herzustellen, der den Stift, den Zahn und den Stumpf zu einem integrierten Ganzen verbindet. Applizieren Sie Encore D/C mit unserer exklusiven Nadelspitze direkt auf den Boden der Stiftkavität. Zur Beschleunigung der Abbindung 20 Sekunden lichthärten.Die Encore D/C Dual-Cure-Formel beschleunigt ihre Behandlungsabläufe und gewährleistet die vollständige Aushärtung des gesamten Materials, unabhängig von der Tiefe oder Ort der endgültigen Restauration. Die standfeste Rezeptur erübrigt die Verwendung einer Matrize/Stumpfform. Die Lichthärtung ermöglicht eine schnellere Abbindung. Hergestellt in den USA.

Zwei hervorragende Applikationsmethoden erfüllen die Anforderungen Ihrer Praxis und Ihrer Patienten:

Encore® D/C MiniMix®: Unsere beliebteste Darreichungsform in dieser Produktreihe. Die MiniMix 0,5ml Karpulen-Technologie verhindert Materialverlust und Kreuzkontamination. Die kleinere Größe lässt sich im Mund leichter handhaben und die längere Nadelspitze ermöglicht ein bequemes Applizieren in die Kanäle der zweiten und dritten Molaren. MiniMix ist auch patientenfreundlich; das kleinere Darreichungsform ist weniger bedrohlich und für empfindliche Patienten komfortabler.

Encore® D/C Automix: Die Automix-Kartusche ist unser normale Darreichungsform und findet breite Anwendung.

Polymerisationsschrumpfung von Encore D/C:

Encore D/C Mini-Mix: 1,4%.

Encore D/C in der 25ml Kartusche: 2,8%.

Packungsinhalt Encore® D/C MiniMix®-Kit: 0,5ml Karpulen (12 oder 36 Stck) und Mischkanülen (24 oder 72 Stck).

Packungsinhalt Encore® D/C Automix-Kit: 1x25ml Kartusche, 10 SuperMixer-Mischkanülen, 10 Mischkanülenaufsätze mit Nadelspitze

€147,99
Preis wird angezeigt für: 310150
Encore D/C AutoMix
Druckfestigkeit
222,35 MPa
Diametrale Zugfestigkeit
48,5 MPa
Biegefestigkeit
110 MPa
Lichtaktivierte Aushärtungstiefe:
40 Sekunden, 2 mm
Encore D/C AutoMix

Enthält Encore D/C Automix Fluorid?

Ja.

Welche Automix-Spritze benötige ich für Encore DC?

Sie benötigen eine 1:1 DS-25 oder eine 25-ml-Automix-Spritze.

Encore D/C MiniMix

Enthält Encore D/C MiniMix Fluorid?

Ja.

Verkaufen Sie MiniMix-Mischkanülen extra?

Ja, die haben wir im Sortiment.

Wie viele Anwendungen erhalte ich aus Encore D/C MiniMix?

Im Durchschnitt zwei. Für jede MiniMix stehen zwei Mischkanülen zur Verfügung.

So wird Encore D/C angewendet:
1
Zu präparierenden Zahn isolieren. Wir empfehlen dazu Kofferdamm oder Watterolle.
2
Altes Füllungsmaterial und Karies vollständig entfernen. Wenn nötig, jetzt Stifte oder Wurzelstifte setzen.
3
Präparation 20 Sekunden lang mit Phosphorsäure (32 % bis 40 %) anätzen. Wir empfehlen Centrix Onyx-Ätzgel mit 40%-iger Phosphorsäure.
4
30 Sekunden lang mit Wasser absprühen und leicht lufttrocknen. Der Schmelz des präparierten Zahnes sollte ein mattes Aussehen haben.
5
Beliebiges Bondingmittel entsprechend der Herstelleranweisung auf die Präparation auftragen. Beim Auftragen des Primers darauf achten, dass sich das gesamte Lösungsmittel verflüchtigt hat und die Oberfläche des präparierten Zahnes glänzt. Vor dem Lichthärten das Bondingmittel mit sanftem Luftspray verdünnen.
6
Die gewünschte Farbe für das ENCORE D/C AUTOMIX-Stumpfaufbaumaterial auswählen und die entsprechende Kartusche in eine Applikator-Pistole des Typs S25 legen.
Natürliche Farbe Natur (A2) zur Verwendung unter Keramikkronen.
Kontrastfarbe (blau) zur Unterscheidung zwischen Aufbaumaterial und Zahnstruktur.
7
Kappe von der Kartusche entfernen und neue Mischkanüle aufsetzen. Bei Bedarf kann man einen intraoralen Aufsatz (Centrix AccessMischkanülenaufsatz, grün, Art. Nr. 290025) in das offene Ende der Mischkanüle einrasten und in den offenen Wurzelkanal einführen.
8
Die Kappe muss bis zur Verwendung auf der Kartusche bleiben! Bei erstmaliger Verwendung der Kartusche, eine erbsengroße Menge ausdrücken und entsorgen!

ANWENDUNG

Die Nadelspitze des Mischkanülenaufsatzes auf dem Boden der Kavität ansetzen und von unten her auffüllen. Dabei die Spitze im Material belassen, um Lufteinschlüsse zu vermeiden. Das Auffüllen fortsetzen und die Restauration fertigstellen.

VERWENDUNG EINES MATRIZENBANDES

1
Die Verwendung eines Matrizenbandes um den präparierten Zahn erleichtert den Stumpfaufbau.
2
Die Nadelspitze direkt an die Präparation ansetzen und den Hebel der Applikator-Pistole drücken, um die Paste auszudrücken.
3
Vor dem Entfernen des Matrizenbandes mit einer Sonde testen, ob das Material abgebunden hat. Nach dem Aushärten die Präparation mit wassergekühlten Diamantbohrer oder Bohrer einschleifen und fertigstellen.

VERWENDUNG EINER VORGEFERTIGTEN KRONENFORM

Bei Verwendung einer vorgefertigten Kronenform die Nadelspitze direkt in die Kronenform ansetzen und den Hebel der Applikator-Pistole drücken, um die Paste auszudrücken. Die gefüllte Krone auf den präparierten Zahn setzen und in situ halten, bis die Paste vollständig ausgehärtet ist.

CHEMISCHE AUSHÄRTUNG

ENCORE D/C AUTOMIX Stumpfaufbaumaterial hat eine Verarbeitungszeit von 1:30 Minuten. Das Material kann mit einem Kompositinstrument bearbeitet werden. Wir empfehlen einen Heidemannspatel. Bei rein chemischer Härtung (keine Lichthärtung) bindet ENCORE D/C AUTOMIX Stumpfaufbaupaste in 5 Minuten ab.

LICHTHÄRTUNG

ENCORE D/C AUTOMIX Stumpfaufbaupaste kann mit einer geeigneten Dental-Halogenlampe in 40 Sekunden ausgehärtet werden (maximale Schichtdicke 4 mm). Für eine dünnere Schicht (<2 mm) werden nur 20 Sekunden benötigt. Wenn ein Matrizenband verwendet wurde, vor dem Entfernen mit einer Sonde testen, ob das Material abgebunden hat. Nach dem Aushärten die Präparation mit wassergekühlten Diamantbohrer oder Bohrer einschleifen und fertigstellen.

VORSICHTSMAßNAHMEN

So wird Encore D/C MiniMix verwendet:
1
Zu präparierenden Zahn isolieren. Wir empfehlen dazu Kofferdamm oder Watterolle.
2
Altes Füllungsmaterial und Karies vollständig entfernen. Wenn nötig, jetzt Stifte oder Wurzelstifte setzen.
3
Präparation 20 Sekunden lang mit Phosphorsäure (32 % bis 40 %) anätzen. Wir empfehlen Centrix Onyx™-Ätzgel mit 40%-iger Phosphorsäure.
4
30 Sekunden lang mit Wasser absprühen und leicht lufttrocknen. Der Schmelz des präparierten Zahnes sollte ein mattes Aussehen haben.
5
Beliebiges Bondingmittel entsprechend der Herstelleranweisung auf die Präparation auftragen. Verwenden Sie keine Einflaschen-Bondingsysteme. Beim Auftragen des Primers darauf achten, dass sich das gesamte Lösungsmittel verflüchtigt hat und die Oberfläche des präparierten Zahnes glänzt. Vor dem Lichthärten das Bondingmittel mit sanftem Luftspray verdünnen.
6
1. Stumpfaufbau

VERWENDUNG EINES MATRIZENBANDES

1
Die Verwendung eines Matrizenbandes um den präparierten Zahn erleichtert den Stumpfaufbau.
2
Die Nadelspitze direkt an die Präparation ansetzen und den Hebel der Applikator-Pistole drücken, um die Paste auszudrücken.
3
Vor dem Entfernen des Matrizenbandes mit einer Sonde testen, ob das Material abgebunden hat. Nach dem Aushärten die Präparation mit wassergekühlten Diamantbohrer oder Bohrer einschleifen und fertigstellen.

VERWENDUNG EINER VORGEFERTIGTEN KRONENFORM

Setzen Sie die Nadelspitze direkt in die Kronenform und drücken Sie den Hebel der Kartusche, um die Paste auszudrücken. Die gefüllte Krone auf den präparierten Zahn setzen und in situ halten, bis die Paste vollständig ausgehärtet ist.

CHEMISCHE HÄRTUNG

ENCORE D/C MiniMix Stumpfaufbaupaste hat eine Verarbeitungszeit von 1:30 Minuten. Das Material kann mit einem Kompositinstrument bearbeitet werden. Wir empfehlen einen Heidemannspatel.

Lichthärten Sie mit einer geeigneten Dental-Halogenlampe oder LED-Härtungsgerät 40 Sekunden lang (pro 4 mm). Eine dünnere Schicht (<2 mm) benötigt nur eine Belichtungszeit von 20 Sekunden. Um die aktivierte chemische Aushärtung abzuschließen, warten Sie 5 Minuten, bevor Sie einschleifen und die Präparation fertigstellen. Wenn ein Matrizenband verwendet wurde, vor dem Entfernen mit einer Sonde testen, ob das Material abgebunden hat. Nach dem Aushärten die Präparation mit wassergekühlten Diamantschleifer oder Bohrer einschleifen und fertigstellen.

VORSICHTSMAßNAHMEN

Just added to your wishlist:
My Wishlist
Dies haben Sie gerade Ihrem Warenkorb zugefügt:
Mein Warenkorb