Drei Einzigartige Provisorische Füllungsmaterialien. Ein Applikationssystem.

Unabhängig davon, ob Sie eine Kavitäten-Zugangsversiegelung, provisorische Füllungen oder Provisorien für Inlay- oder Onlay-Restaurationen benötigen, Centrix hat mit Tempit eine spezielle Rezeptur, die Ihnen optimale Ergebnisse liefert. Tempit vorgefüllte Karpulen ermöglichen es Ihnen, direkt in die Präparation zu injizieren. Keine schmutzigen Spatel, ausgequetschte Tuben oder kreuzkontaminierte Gläschen mehr.

Tempit

Feuchtigkeitsaktiviertes Provisorisches Füll- Und Versiegelungsmaterial

Packungsinhalt: 30 x 0,35g mit Tempit vorgefüllte Karpulen

Tempit L/C

Lichtaushärtendes, Elastisches Provisorisches Restaurationsmaterial

Packungsinhalt: 30 x 0,25g mit Tempit L/C vorgefüllte Karpulen

Tempit Ultra-F

Lichthärtend, Starr, Für Langzeit Provisoiren, Enthält Fluorid

  • Perfekt für langfristige Provisorien
  • Hohe Druckfestigkeit – daher geeignet für Bruxisten
  • Ideal für zahnfarbene Restaurationen bei Milchzähnen
  • Robustes, strapazierfähiges Material, eugenolfreie Formel mit Fluoridfreisetzung
  • Geringere Löslichkeit als verstärktes ZOE (Zinkoxid-Eugenol) temporäres Restaurationsmaterial
  • Lichthärtend, bindet in max. 40 Sekunden ab.
  • Kein Ätzen oder Bonden erforderlich

Packungsinhalt: 30 x 0,2g mit Tempit Ultra-F vorgefüllte Karpulen

Tempit Essentials

Drei Produkte in einem Kit

Drei bewährte provisorische Füllungs- und Versiegelungsmaterialien für jeden provisorischen klinischen Fall.

Packungsinhalt: 10 x 0,35g mit Tempit vorgefüllte Karpulen, 10 x 0,25g mit Tempit L/C vorgefüllte Karpulen, 10 x 0,20g mit Tempit Ultra-F vorgefüllte Karpulen

€65,79
Preis wird angezeigt für: 310067
Tempit

Warum enthält jede Verpackung Tempit ein Trockenmittel?

Da Tempit ein feuchtigkeitsaktiviertes Material ist, ist es wichtig, die vorgefüllten Karpulen trocken zu halten. Wenn übermäßiger Feuchtigkeit ausgesetzt , bindet das Material ab und härtet in der Karpule aus.

Ist die Anwendung bei Milchzähnen möglich?

Ja, Sie können es auch bei Milchzähnen anwenden. Denken Sie daran, dass Tempit unter Feuchtigkeit aushärtet. Es wird nicht resorbiert, aber es wird mit der Zeit ausgewaschen.

Ist Tempit resorbierbar?

Tempit ist für den Körper nicht resorbierbar.

Welche Viskosität hat Tempit?

Tempit ist eine "mittlere" Viskosität, die dem Cavit-Weiß ähnlich ist.

Welche Spritze würde ich verwenden, um Tempit zu applizieren?

Sie können jede Centrix C-R-Spritze verwenden. Für eine einfache Handhabung empfehlen wir die Snap-Fit-Pistole.

Tempit L/C

Sollten Ätz- oder Bondingmittel mit Tempit L/C verwendet werden?

Mit Tempit L/C sollten keine Ätz- oder Bondingmittel verwendet werden. Wenn vitales Dentin freiliegt, ist es ratsam, das Dentin vor der Anwendung mit Tempit L/C zu desinfizieren und mit einem Desensibilisierer zu behandeln.

Tempit Ultra

Kann man Tempit Ultra als Kavitätenliner verwenden?

Nein, Tempit Ultra ist ein provisorisches Restaurationsmaterial, das weder als Liner noch als Stumpfaufbaumaterial verwendet werden sollte.

Haftet Tempit Ultra an Ethylmethacrylat?

Nein. Die chemische Zusammensetzung ist unterschiedlich, so dass Tempit Ultra bei eventueller Verlängerung von Rändern nicht an Ethylmethacrylaten haftet.

Haftet Tempit Ultra an Dentin oder Schmelz?

Nein, Tempit Ultra ist für eine mechanische Retention konzipiert. Beim ersten Ausdrücken aus der Karpule [vor der Lichthärtung] ist das Material klebrig, so dass es an der Struktur haftet. Es wurde so konzipiert. Tempit Ultra schrumpft bei Lichtaushärtung nicht, so dass die mechanische Retention nicht beeinträchtigt wird und dicht bleibt, weshalb das Material mit einem Bohrer entfernt werden muss.

Enthält Tempit Ultra Eugenol oder ein Sedativum?

Nein. Zahnärzte wählen manchmal ein “sedative Füllung“ für die vorübergehende Anwendung bei vitalen, empfindlichen Zähnen. Eugenol ist seit vielen Jahren bekannt und wird erfolgreich eingesetzt, um eine "beruhigende, schmerzstillende Wirkung" zu erzielen. Es wirkt im Grunde genommen wie eine temporäre Betäubung an den Nervenenden, um die Schmerzwahrnehmung einzuschränken.

Welche Spritze würde ich verwenden, um Tempit Ultra zu applizieren?

Sie können jede Centrix C-R-Spritze verwenden. Für eine einfache Handhabung empfehlen wir die Snap-Fit-Pistole.

So wird Tempit verwendet:
1
Entfernen Sie die Kappe.
2
Setzen Sie die Karpule in die C-R® Spritze ein.
3
Die Spritze/Pistole mit einem langsamen, gleichmäßigen Druck betätigen und in die feuchte Kavität injizieren.
4
Mit einem feuchten Instrument nach unten drücken und den Patienten entlassen.
5
Bei Wiedervorstellung kann Tempit® mit einer Sonde entfernt werden.
So wird Tempit L/C verwendet:
1
Spülen und trocknen Sie die Kavität.
2
Setzen Sie die Karpule in den C-R® Spritze/Pistole und entfernen Sie die Kappe.
3
Betätigen Sie die Spritze/Pistole und injizieren Sie unter langsamen, gleichmäßigen Druck in die Präparation. Nicht zu feste drücken.
4
Bei Inlay-/Onlay-Anwendungen halten Sie die Kontaktflächen mit einem Matrizenband frei von Material.
5
Alle Oberflächen mindestens 45 Sekunden lang lichthärten.
6
Überprüfen Sie die Okklusion. Überschüsse können mit einem rotierenden Instrument oder Skalpell entfernt werden.
7
Entfernen Sie die Karpule aus der Spritze/Pistole und entsorgen Sie sie ordnungsgemäß. Sterilisieren Sie den Griff der C-R-Spritze.
8
Um TEMPIT® L/C zu entfernen, führen Sie eine scharfe Sonde in das Material ein und ziehen Sie sie wieder heraus. Nicht bei Patienten mit bekannter Empfindlichkeit gegenüber Methacrylat verwenden. Nicht in Gegenwart von Eugenol verwenden.
So wird Tempit Ultra verwendet:

Nicht in Gegenwart von Eugenol verwenden.

1
Präparation säubern und desinfizieren. Auf freiliegende Pulpa eine Calciumhydroxid-Überkappung applizieren (Calciject™). Bei vitalem Dentin wird ein desensibilisierender Liner (Glu/Sense™) empfohlen. Nicht sauer Ätzen oder Bondingsysteme verwenden.
2
Die Präparation sollte so trocken wie möglich sein.
3
TEMPIT® ULTRA Karpule in die Spritze/Pistole geben. Kappe entfernen und injizieren. Verwenden Sie bei Bedarf eine Matrize. Formen und Konturieren mit herkömmlichen Kompositinstrumenten. Um die Klebrigkeit zu reduzieren, tauchen Sie die Instrumente in Alkohol oder kühlen Sie die TEMPIT® ULTRA Karpulen vor Gebrauch.
4
Mit einer herkömmlichen Halogenlichtquelle 40 Sekunden lichthärten. TEMPIT® ULTRA härtet bis zu 6 mm tief aus.
5
Um die Okklusion anzupassen oder TEMPIT® ULTRA nach dem Abbinden zu entfernen, verwenden Sie wassergekühlte Bohrer oder Diamantbohrer. Von Quellen mit starkem sichtbarem Licht fernhalten. Nicht einfrieren.
Just added to your wishlist:
My Wishlist
Dies haben Sie gerade Ihrem Warenkorb zugefügt:
Mein Warenkorb